Lesezeichen hinzufügen

Hunde-Fotos vom Hundefotograf

Ihr Hundefotograf: Kalea-Fotodesign

Sie suchen einen Hundefotograf, der Ihren Hund toll in Szene setzt? Dann sind Sie richtig bei kalea-fotodesign, dem professionellen Hundefotograf. Egal ob für den eigenen Hund oder als
Geschenk, vom Hundefotograf-Profi bekommen Sie eine tolle Erinnerung an Ihren Hund.

Als Hundefotograf versuchen wir die Individualität Ihres Hundes einzufangen und Ihren Hund so darzustellen, wie Sie ihn am liebsten in Erinnerung behalten. Und das zu unseren attraktiven Paketpreisen.

Hundefotograf contra Schnappschuss

Fotos von einem professionellen Hundefotograf unterscheiden sich von einfachen Schnappschüssen in vielerlei Hinsicht, zum Beispiel:

Hundefotografen verwenden eine professionelle Foto-Ausrüstung. Dazu gehört eine hochwertige digitale Spiegelreflexkamera, ein lichtstarkes und optisch gutes Teleobjektiv und weitere Zusatzausrüstung wie Stative, Hintergründe, Blitzgeräte und Reflektoren.

Hundefotografen achten bei ihren Fotos auf eine Vielzahl von Einzelaspekten: Von der Wahl des Hintergrundes, der Lichtgestaltung, der Wahl des Bildausschnittes und der Perspektive muss der Hundefotograf eine viele Punkten im Auge behalten um ein optimales Foto zu schießen.

Gute Hundefotografen kennen rassespezifische Merkmale. Fotos können vom Hundefotografen auf Wunsch so aufgenommen werden, dass die Rasse-Merkmale des Hundes deutlich werden. Typisch für den Border Collie ist zum Bespiel sein Arbeitseifer, der sich äußerlich durch eine geduckte Haltung, gesenkten Kopf und einer Rute, die häufig etwas unter den Bauch gezogen ist, zeigt. Diese Merkmale demonstrieren nach außen die volle Konzentration des Borders, der gute Hundefotograf wartet den richtigen Moment ab.

Fotos werden von Hundefotografen professionell digital nachbearbeitet. Störende Haare oder Fussel entfernen, Bereiche nachschärfen, Funkeln in den Augen hervorheben oder tränende Augen ausbessern gehören zu den grundlegenden Korrekturen des Hundesfotografen. Als Hundefoto Profis bieten wir auf Kundenwunsch weitere Leistungen: So können wir den Hintergrund austauschen, oder mittels Filtern Bilder wie Zeichnungen, Ölgemälde oder Schwarz-Weiß-Fotos aussehen lassen.

Tipps vom Hundefotografen für eigene Aufnahmen daheim

Hundefotografen raten: Fotografieren Sie aus der Augenhöhe des Hundes. Legen Sie sich hierzu, falls nötig, flach auf den Boden.

Sorgen sie für ausreichend Licht, am besten indirektes Tageslicht, z.B. das von einer weißen Wand reflektiert wird.

Achten Sie auf eine ansprechende Umgebung (z.B. Garten, ein mit einer Decke dekoriertes Körbchen, Accessoires)

Wählen Sie eine große Brennweite und öffnen Sie die Blende, damit der Hintergrund unscharf wird

Der Bildausschnitt für ein Portrait sollte eng sein, der Hund sollte etwa 2/3 der Fläche des Fotos einnehmen